Noch keine Kommentare

Jubelkonfirmation 2017

In der voll besetzten Weisweiler Kirche feierten am Sonntag, den 02. April 2017, 42 Frauen und Männer die Erinnerung an ihre Konfirmation vor 50, 60 und 65 Jahren. Der Festgottesdienst wurde gehalten von Pfarrer Keno Heyenga und musikalisch mitgestaltet vom Evangelischen Kirchenchor und dem Männergesangverein aus Weisweil.

„Ich hebe meine Augen auf zu den Bergen. Woher kommt mir Hilfe?
Meine Hilfe kommt vom HERRN, der Himmel und Erde gemacht hat.“

So lautet der Denkspruch aus dem 121. Psalm, den die Jubilare zugesprochen bekamen. Bei ihrer Konfirmation vor 50, 60 oder 65 Jahren erhielten die damaligen Konfirmandinnen und Konfirmanden einen individuellen Konfirmationsspruch. Beim Festgottesdienst zur Jubelkonfirmation erhielten sie einen gemeinsamen.

Pfarrer Keno Heyenga legte den Gottesdienstbesucher*innen in seiner Predigt diesen Psalmvers aus. Er machte deutlich, dass die Berge, von denen der Psalmbeter spricht, im übertragenen Sinne in jedem Leben zu finden seien. Lebenskrisen können etwa wie unüberwindbare Berge vor einem Menschen liegen, Sorgen und Nöte können sich zu steilen Bergen aufschichten und glückerfüllte Höhepunkte im Leben können ganz besondere Gipfelerlebnisse sein.
Angesichts der langen Wegstrecke, die die Goldenen, Diamantenen und Eisernen Jubelkonfirmanden zurückgelegt und dabei sicherlich auch manche Berge in ihrem Leben überwunden haben, dürfen sie ebenso wie der Psalmbeter auf die Berge blicken und feststellen: ‚Meine Hilfe kommt von Gott‘, so Heyenga.

„Ich wünsche Ihnen von Herzen“, so der Weisweiler Pfarrer weiter, „dass Sie Ihren weiteren Lebensweg hoffnungsfroh gehen. Denn Gott begleitet sie durch die Berglandschaft ihres Lebens – bei mühsamen Aufstiegen, unvergesslichen Gipfelmomenten und schmerzvollen Abstiegen. Er war für Sie da, ist für Sie da und wird Sie auch in Zukunft begleiten.“

Nach der Predigt wurde den Jubilaren Gottes Segen für Ihren weiteren Lebensweg zugesprochen.
Der Festgottesdienst wurde musikalisch mitgestaltet vom Evangelischen Kirchenchor und dem Männergesangverein aus Weisweil.

Einen Kommentar posten